Baugrund, Gewässerschutz

asm Nidau Beunden-Ipsach

Projektbeschreibung

Die Aare Seeland mobil AG (asm) verzeichnete in den vergangenen Jahren in Nidau vermehrt Probleme mit der Gleisanlage. Horizontale und vertikale Bewegungen im Gleis müssen jährlich ausgeglichen werden und der Unterhalt (Nachschotterungen) ist vergleichsweise hoch. Die asm plante daher die Fahrbahnerneuerung.

 

Projektstufen

Vorprojekt bis Ausführung

 

Ausgeführte Arbeiten

  • Ausarbeitung des Sondierkonzepts
  • Abteufen von 4 Rammsondierungen neben den Gleisen zur Abklärung des tieferen Untergrundaufbaus
  • Versetzen von 4 Piezometer zur Erhebung der Grundwasserverhältnisse
  • Abteufen von 3 Handbohrungen
  • Begleitung von 7 Baggerschlitzen in den Gleisen zur Abklärung des Gleisaufbaus und Entwässerungsmöglichkeiten
  • Entnahme von 14 Feststoffproben
  • Organisation und Begleitung der Entnahme von 3 Feststoffproben zur Beurteilung der Frostempfindlichkeit des Unterbaus
  • Mehrmaliges Messen des Grundwasserspiegels in den Piezometern
  • Auswertungen und Berichterstattungen
  • Erstellung eines Vergleichs möglicher Sanierungsvarianten
  • Mithilfe bei der Erstellung des Umweltberichts
  • Mithilfe bei der Erstellung des Entsorgungskonzeptes und der Einholung der Entsorgungsbewilligungen
  • Erstellung und Umsetzung eines Überwachungskonzept für die Grundwasserabsenkung
  • Geotechnische und Umweltbaubegleitung während der Ausführung
  • Erstellung des Entsorgungsnachweises

 

Ausführungsperiode

2019 - 2021

 

Auftraggeber

Aare Seeland mobil AG

Team

357d530dfa

Yves Kunz

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail:
437f38de67

Thomas Kippel

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail: