Baugrund, Gewässerschutz

ZASE-Düker Biberist/Derendingen

Projektbeschreibung

Aufgrund der geplanten Emme-Hochwasserschutzprojekte sind Anpassungen der ZASE-Abwasserleitung notwendig. Aus technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gründen entschieden sich der ZASE, die Schwelle durch einen Düker zu ersetzen. Es ist geplant, den Düker im Microtunneling-Verfahren zu erstellen. Die Wanner AG Solothurn war für die Baugrunduntersuchung zuständig.

 

Projektstufe

  • Vorprojekt

 

Ausgeführte Arbeiten

  • Einholen einer Sondierbewilligung (AfU) sowie einer Ausnahmebewilligung für nachteilige Nutzung von Waldareal (AWJF)
  • Begleitung einer Kernbohrung inkl. Versetzen eines 4.5" Piezometers sowie einer Quarzkerze zur Bestimmung des Grundwasser- und des Kluftwasserspiegels
  • Begleitung von Baggerschlitzen inkl. Versetzen eines 2"-Piezometers
  • Durchführung von Rammsondierungen ink. Versetzen eines gerammten 3/4"-Piezometers
  • Vermessung der ausgeführten Sondierungen
  • Regelmässig Grund- und Kluftwasserspiegelmessungen
  • Berichterstellung

 

Ausführungsperiode

seit 2015

 

Auftraggeber

ZASE

Team

Piet Ouwehand

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail:

Yves Kunz

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail: