Naturgefahren

Naturgefahren und Erdgashochdruck-Rohrleitungsanlagen - Stufe 1

Projektbeschreibung

Die ARGE Flussbau AG, Impuls Thun und die Wanner AG Solothurn wurden beauftragt, eine Strategie zum Schutz der bestehenden und zukünftigen Hochdruck-Gasleitung gegen Naturgefahren zu entwickeln. Diese Strategie soll in der ganzen Schweiz und für alle Naturgefahren-Prozesse verwendbar sein. Die erste Stufe bestand darin, die Strategie in 4 Gebieten zu testen.

 

Projektstufe

  • Ausführung

 

Ausgeführte Arbeiten

  • Entwicklung der Strategie in der Kerngruppe (Büros Impuls Thun und Flussbau AG)
  • Weiterentwicklung der Strategie mit einer Begleitgruppe (Vertreter von: Bundesamt für Umwelt, Eidg. Rohrleitungsinspektorat, GVM, Swissgas, Transitgas AG und Vertreter der Kantone Neuenburg und Luzern)
  • Durchführung der ersten Stufe auf 4 verschiedenen Teststrecken: Die Rohrleitungsstrecken und Nebenanlagen werden dabei in "potenziell gefährdet" und "nicht gefährdet" unterteilt
  • Prüfung und Anpassungen an die Stufe 1 nach Besprechung mit den Kern- und Begleitgruppen

 

Ausführungsperiode

2012 bis 2016

 

Auftraggeber

Eidg. Rohrleitungsinspektorat (ERI)

 

Team

Piet Ouwehand

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail: